Rezepte

Rotweinsauce (für Gans)

Rezept nach Tim Mälzer - läßt sich auch gut abwandeln z.B. mit Dunkelbier

 

Sauce
Für 4-6 Personen
1 Bund Suppengrün
1 Gemüsezwiebel
4 El Öl
500 g Gänseklein
(ersatzweise Enten- oder Hühnerklein)
Salz
1 El Tomatenmark
8 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
300 ml Rotwein
750 ml Geflügelbrühe 1–2 Tl Speisestärke
Pfeffer

Zubereitung Sauce (40 Minuten)

  1. Suppengrün und Gemüsezwiebel putzen und grob würfeln. In einem weiten Topf oder Bräter mit dem Öl hellbraun anbraten. Inzwischen Gänseklein grob hacken und Innereien grob würfeln. Alles zum Gemüse geben und bei starker bis mittlerer Hitze ca. 15 Min. braun anrösten. Salzen, Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten, mit Wacholderbeeren und Lorbeerblättern würzen.
  2. 200 ml Rotwein zugießen und vollständig einkochen lassen. Restlichen Wein zugießen und ebenfalls ca. 5–10 Min. einkochen lassen. Geflügelbrühe zugießen und aufkochen lassen. Bei milder Hitze 25 Min. schmoren.
  3. Durch ein feines Sieb in einen anderen Topf oder eine Schüssel gießen. In ein Fettkännchen füllen und stehen lassen, bis sich der Fond vom Fett trennt. Fond in einen kleinen Topf gießen, erneut aufkochen. Stärke in etwas kaltem Wasser anrühren, in den kochenden Fond rühren, erneut gut aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

 Mit Gemüsebrühe und Dunkelbier (und mit etwas Fleischsaft statt dem Gänseklein) auch gut als Dunkelbiersauce.

Drucken